tk4

DIE FRANK SINATRA STORY

präsentiert von und mit Christoph Schobesberger

mit Sängerin Susanne Eisenkolb und Band

05. Juni 2016
02. Oktober 2016
13. November 2016
18. Dezember 2016
05. Februar 2017
19. März 2017

Beginn jeweils 20.15 Uhr 

„New York, New York", „My Way" oder „Strangers in the Night" - nicht nur die Welthits des großen amerikanischen Entertainers präsentiert Christoph Schobesberger in seinem zweistündigen Konzert. Musikalisch unterstützt durch Pianist, Bläser und Sängerin.

Mit seiner rauchigen Baritonstimme, charmanten und gefühlvollen Witzchen, Anekdoten und frechen Sprüchen zeigt Schobesberger Sinatras Liebe zur Bühne, die Freundschaft zu Kennedy, die Verbindungen zur Mafia und seine Liebesgeschichten, um sein Leben dem Publikum etwas näher zu bringen.

Frank Sinatra gilt als eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der populären Musik des 20. Jahrhunderts. Christoph Schobesberger interpretiert das Leben, die Lieben und die Lieder des großen Frank Sinatra erstmalig in Hannover. 

Der gebürtige Salzburger fühlte sich schon früh zur Musik hingezogen.
Mit neun Jahren wurde er Mitglied der „Wiener Sängerknaben". Nach dem Abitur absolvierte er eine Ausbildung zum Grundschullehrer und gleichzeitig eine Gesangsausbildung in Salzburg und Wien. Anschließend von 1977 bis 1980 eine Schauspielausbildung am Max Reinhardt Seminar, Wien.

Bereits seit rund zwölf Jahren steht der 59-jährige Schauspieler und Sänger in Anzug, Fliege und Hut auf der Bühne. Rund 20 Konzerte gibt der in Berlin wohnende Salzburger pro Jahr, mal mit Big Band und mal in Begleitung von Pianist, Bläser und Sängerin, so auch auf der Bühne im Neuen Theater Hannover.

Viele unbekannte Geschichten und Anekdoten aus Sinatras Leben gemischt mit all den legendären Hits versprechen einen unvergesslichen Abend!

Weitere Informationen unter:
www.christoph-schobesberger.de.

Sinatra Web

 

Eisenkolb webDie Sängerin Susanne Eisenkolb hat ihre Ausbildung in ihrer Geburtsstadt Wien absolviert und lebt seit Engagements bei „Cats" am Operettenhaus und der Uraufführung von „The Black Rider" am Hamburger Thalia Theater in Berlin.

Sie spielte Hauptrollen in diversen Musicals wie z.B. „My Fair Lady", „The Sound of Music", „Singin' in the rain", Cole Porter's „Anything Goes", oder die Sandy in „Grease" an den Vereinigten Bühnen Wien.

Für ihre Darstellung der Gypsy Rose Lee in „Gypsy" am Berliner Theater des Westens erhielt sie den dt. Musicalpreis „IMAGE".

Weitere Stationen waren die Hamburger Kammerspiele („Pasta e Basta"), die Komödie Frankfurt („Taxi, Taxi" und 2016 „Vater" von Florian Zeller) oder laufend die Junge in dem Erfolgsstück „Heisse Zeiten" bei Konzertdirektion Landgraf. Sie gibt Soloprogramme und Konzerte.

Weitere Informationen unter:
www.susanne-eisenkolb.de.