tk4

Vorschau

programmänderung!

 

In der Zeit vom 25. Februar bis zum 23. April 2016 hatten wir die Komödie „DREI MANN IN EINEM BOOT" für Sie im Spielplan vorgesehen. Aus urheberrechtlichen Gründen sind wir jetzt leider gezwungen, kurzfristig die geplante Aufführungsserie dieser deutschsprachigen Erstaufführung zu verschieben.

Aus diesem Grund haben wir uns nun dazu entschlossen, die turbulente Sieben-Personen-Komödie „HEXENSCHUSS" von John Graham auf das Frühjahr 2016 vorzuverlegen. Wir sind uns sicher, dass wir damit nicht nur einen adäquaten Ersatz gefunden haben, sondern Ihnen im NEUEN THEATER wieder, wie gewohnt, beste Unterhaltung präsentieren werden.

Bereits gekaufte Eintrittskarten behalten Ihre Gültigkeit!

Wir sind uns jedoch mit dem betreffenden Theaterverlag insofern einig, dass wir „DREI MANN IN EINEM BOOT" voraussichtlich in der Saison 2016/2017 auf den Spielplan setzen können.

 

HEXENSCHUSS

ab 25. Februar 2016


Komödie von John Graham

Inszenierung: Jan Bodinus

mit: Beatrice Fago, Kim Kahnert, Claudia van Veen, Wolfgang Finck, Joachim Kwasny, Wolfram Pfäffle und Christian Preuß

Wie kommt es, dass ein berühmter Fernsehmoderator zum Klempner mutiert, seine Agentin die Wohnung der Geliebten plötzlich für eine Therapeutenpraxis hält, der Klavierstimmer für einen Handwerker gehalten wird und der Pilot die Affäre seines besten Freundes verheimlichen muss?

Die Komödie „HEXENSCHUSS" liefert die Antwort auf all diese Fragen! Verpassen Sie auf keinen Fall, wie es zu diesen irrsinnigen aber urkomischen Verwechslungen kommt und wie sieben Leute ohne Rücksicht auf Verluste ein heilloses aber letztendlich heilsames Durcheinander stiften!

Peter Raven, bekannter und nicht minder eitler TV-Moderator, wird in der Badewanne von einem schweren Hexenschuss heimgesucht. Leider steht diese Badewanne in der Wohnung seiner Geliebten Sally, in der es bald mehr als turbulent zugehen wird! Um Peters Image als "Fernseh-Heiliger" zu wahren, muss Sally vor dem Klavierstimmer, vor ihrem Ehemann Leonhard, dem Notarzt und vor Peters Agentin ein Feuerwerk der Lügen und Ausreden abbrennen.

Aber auch Sallys Ehemann Leonhard kommt gehörig ins Schwitzen, als plötzlich Stewardess Annabelle vor der Tür steht. Ihr und seinem besten Freund hatte Leonhard seine Wohnung als neutralen Boden für gemeinsame Schäferstündchen versprochen. Widererwarten ist das Appartement nun jedoch voll mit vermeintlichen Handwerkern, Ärzten und vor allem seiner eigenen Frau, die natürlich von den erotischen Abenteuern des Freundes nichts mitbekommen darf.

So nimmt das turbulente Chaos seinen Lauf, in dem Sally und Leonhard verzweifelt versuchen, ihre Fehltritte vor dem anderen zu verheimlichen – sehr zum Vergnügen des Zuschauers!

Freuen Sie sich auf eine urkomische Komödie, bei der Sie sich vor Tempo und Pointen garantiert schwindelig lachen werden!

 

 

 


 

 

 

 

mensch ärgere dich nicht!

ab 28. April 2016

Hannoversche Erstaufführung

kriminelle Komödie von Florian Battermann

Inszenierung: Jan Bodinus

Senioren von heute haben es nicht leicht. Besonders wenn Sie im Haus Sonnenblick wohnen und von Altenpfleger Max tyrannisiert werden.

Schließlich kostet der Lebensabend im Hannoverschen Seniorenstift eine Menge Geld und man will die gemeinsam verbleibende Zeit beim Mensch-ärgere-Dich-nicht-Spielen genießen. Was soll man also tun?

Nachdem alle friedlichen Versuche, Max negatives Verhalten zu ändern, scheitern, sehen die vier skurrilen Rentner nur noch einen Ausweg: Giftmord!

Allerdings darf es nicht wie Mord aussehen, sondern eher wie Selbstmord... ganz allmählich wird die kriminelle Energie der liebenswürdigen Alten geweckt und es macht einen Mordsspaß ihnen bei den Mordplänen zu zusehen: Da ist z.B. August von Rottow, der pensionierte Offizier, Anna Klingenberg, die Apothekerwitwe, Käthe Paul die ehemalige Studienrätin und Ernst Beckmann, der alte Schauspieler.

Ob die geplante Tat jedoch tatsächlich von dem Rentnerquartett umgesetzt wird, sehen Sie sich am besten selbst an.

 

Änderungen vorbehalten!