Botond von Gaal

In Budapest geboren, wuchs Botond von Gaal jedoch in Deutschland auf. Auf ausdrücklichen Wunsch seines Vaters, Opernsänger Gabor von Gaal, studierte Botond von Gaal zunächst Jura, absolvierte jedoch gleichzeitig eine private Schauspielausbildung, sodass er nach Verlassen der Universität als Volljurist sogleich an der Landesbühne Hannover als Schauspieler engagiert wurde. Anschließend ging er als freier Schauspieler Tournee- und Festspielverpflichtungen von Bad Gandersheim bis Salzburg nach, wobei er auch für Film und Fernsehen vor der Kamera stand sowie als Synchronsprecher tätig ist und für den Rundfunk arbeitet.

2012 debütierte Botond von Gaal am NT als Mister Paravicini in „DIE MAUSEFALLE“. Zuletzt überzeugte er auf der Bühne der KOMÖDIE AM ALTSTADTMARKT im Winter 2017 im „KLEINGARTENKÖNIG“ von Jan Exler sowie in Erich Kästners Komödien-Klassiker „DREI MÄNNER IM SCHNEE“, nachdem er zuvor seine Wandlungsfähigkeit im Krimi „SHERLOCK HOLMES JAGT JACK THE RIPPER“ ebenso wie in der Komödie „SCHICK MIR KEINE BLUMEN“ unter Beweis stellte. Er freut sich nach Hannover zurückzukommen und bei „GOLDEN GIRLS“ mitzuspielen.


Engagements im NT

SchauspielerOma wird verkauft (2022/23)
SchauspielerGolden Girls (2018/19)


Botond von Gaal